GAEA GRIECHISCHE MUTTERERDE | NACHHALTIGKEIT | MITTELMEERDIÄT

„GAEA“, DIE GRIECHISCHE GÖTTIN DER MUTTER ERDE

  • Am Anfang herrschte der Gott Chaos… und dann kam die Göttin Gaea, die griechische Mutter Erde und mit ihr begann alles Leben. In dieser griechischen mythologischen Version der „Genesis“ ist Gaea Mutter Erde der Versorger von allem.

    Die griechische Göttin wurde mit der Aufgabe betraut, all das nahrhafte und köstliche Essen bereitzustellen. Sie wurde in ganz Griechenland verehrt und zu ihrer Ehre wurden Tempel und Altäre in Athen, Sparta, Delphi, Olympia, Tegea, Bura und an anderen Orten errichtet.
    GAEA wurde als Naturgottheit verehrt, als segenspendende Muttergöttin und als Ernährerin der Kinder.

NACHHALTIGKEIT

  • In Gaea sind wir sehr sensibel im Umgang mit den Ressourcen der Natur. Besonders wenn diese Ressourcen knapp sind. Nachhaltigkeit ist für uns in Gaea kein ausgefallener Trend. Alle Verfahren, die wir befolgen, berücksichtigen dies, um die Liebe zurückzugeben, die die Natur uns so großzügig anbietet.
    Um Nachhaltigkeit zu gewährleisten:
    1. Wir reduzieren ständig unseren CO2-Fußabdruck.
    2. Wir überwachen unseren Wasserfußabdruck.
    3. Wir sorgen dafür, dass das Bienenglück die Olivenfliege auf umweltfreundliche Weise bekämpft.
  • My Climate

MEDITERANEEN DIET

  • Mediterrane Lebensweise – das Geheimnis eines langen Lebens?

    Olivenöl überzeugt nicht nur geschmacklich. Auch seine gesundheitliche Wirkung ist unbestritten. Mit einem Anteil von 70 Prozent ungesättigter Fettsäuren und einem hohen Gehalt an Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren kann es den Anteil des schädlichen Cholesterins im Blut senken und vor Herz-Kreislauferkrankungen schützen. Dazu kommt die hohe Verwendung von Gemüse, frischem Obst und alle Arten von Hülsenfrüchten wie Bohnen und Linsen.
    Und in der Tat leben auf Kreta ungewöhnlich viele Menschen, die wie Dimitra Belibasaki ihren 90sten und häufig sogar 100sten Geburtstag bei guter Gesundheit feiern. Es ist die perfekte Mischung aus aktiver Lebensweise, kretischer Gelassenheit und vor allem mediterraner Ernährung. Diese ist geprägt von saisonalem Gemüse und Obst, Fisch, wenig rotem Fleisch, wenig Zucker und natürlich reichlich Olivenöl. Ein typisches Abendessen in der Woche besteht zum Beispiel aus einem in der Regel selbstgebackenen Brot, das in Olivenöl getunkt wird. Dazu gibt es jede Menge frisches Obst und Gemüse, gewürzt mit kräftigen Kräutern, fertig. Es braucht also nicht zwingend Kochkünste auf Sterneniveau, um auch in nordeuropäischen Breitengraden in den Genuss der positiven Wirkung kretischer Ernährung zu kommen.

GAEA PLANET

Dieses herausragende Bio-Olivenöl extra vergine ist nachhaltig und klimaneutral produziert (= CO2 neutral). Das Besondere neben seinem Geschmack: Uns Respekt vor der Umwelt, Reduzierung unseres Fußabdrucks auf dem Planeten nummerierte Flaschen, die vollständig auf den Olivenhain zurückgeführt werden können.